© 2011 - 2019 by Theta Spirit

Made with 

Blogbeitrag

Erwachen. Immer und immer wieder.

10 Jan 2017

 

 

Wann bist Du das letzte Mal aufgewacht?

 

Und alles war tief greifend verändert?

Und Du fühltest Dich mit gestärkten Flügeln?

 

Wann bist Du das letzte Mal erwacht?

Was hat Dich erwachen und wachsen lassen?

Was ist geschehen? War es durch Verlust? Oder Schmerz? 

 

Wie oft bist Du bisher in diesem Leben erwacht? Und hast dadurch immer wieder erneut Bewusstseins-sprünge erlebt?

 

 

 

Mein letztes Erwachen war vor ein paar Wochen. 

Gefühlte Monate im Anbetracht der inneren Veränderungsstürme. Zeit ist relativ und zu eng für innere Revolutionen.

 

Das neue Jahr ist Numerologisch betrachtet ein Neubeginn, denn 2+0+1+7 = 10 = 1 und eine 1 bedeutet Neuanfang. Neu anfangen in höherer Schwingung. Eine neue Ära, ein neues Kapitel im Lebensbuch. Neues sich seiner Selbst-bewusstsein.

 

Dafür muss das Alte abgeschlossen und losgelassen werden.

2016 war genau das, Numerologisch eine 9 (2+0+1+6=9). Eine 9 steht für die Vollendung. Ein Jahr in einer 9 bedeutet sich alter Muster bewusst werden, die ausgemustert und beendet werden möchten, damit ein Zyklus zu Ende kommen kann.

 

Das mein persönliches Leben so genau da hinein passt lässt mich schmunzeln und dankbar erleben, was Vianna Stibal sagte: ❝Es ist das erste Mal in der Geschichte der Menschheit, dass die Ebenen der Existenz sich gleichzeitig öffnen.❞

 

Dieser Dezember war von Anfang bis Ende eine 9 für mich. Der Abschluss einer Ära, aus der ich hinaus gewachsen bin. Ein wach werden mit einer lauten Explosion. Eine alte, alte Wunde, die immer noch Leben mit gestaltete und die nicht mitgenommen werden konnte in das neue Kapitel.

 

Es war schmerzhaft in jeder Zelle und reinigend. Voller Klarheit und nötig. Kein Teil in mir empfindet Bedauern. Es war magisch, wunderschön und heftig. Nur tiefe Dankbarkeit. Und Demut. Vor der Kraft des Lebens, das Hand in Hand mit unserer Seele agiert, damit wir die sind, die wir in Wahrheit sind. Hier und Jetzt. Auf Planet Erde und unserer Selbst-Entfaltungsreise.

 

Das Leben.

 

Es lässt uns Zeit.

Zeit, die Signale wahrzunehmen. Immer wieder Hinweise. Und Gefühle, die sich melden. Gefühle, die lauter werden und länger dableiben. Immer unangenehmer werdend. Alles, was sie wollen ist melden, dass etwas zu ändern und zu tun ist. In unserem Denken, Verhalten und Tun.

 

Ich hatte es ignoriert. Mich dran gewöhnt, dass diese Gefühle da waren. Ich erlaubte ihnen täglicher Mitbewohner zu sein. Ging es mir trotzdem gut? Oh ja. Denn ich konzentrierte mich einfach auf alles, was mir gute Gefühle machte. Und das funktionierte. Bis es nicht mehr funktionierte. Und das Leben kreierte in aller grandioser Virtuosität, ein Zwischenspiel im Schauspiel meines Lebens, dass durch die Achillesferse Eingang fand. Damit mein 3D-Ich endlich hinschaut und nicht länger ignoriert. Nicht länger hinnehmend und akzeptierend, was das wahre Ich, das Liebe ist in seiner höchsten Form, nicht ist und nicht leben kann. 

 

Wie ein Gewittersturm, der zerstört und alles aufwirbelt und aufdeckt, was ans Licht kommen muss. Aber keine rohe Gewalt, sondern Chaos und Zerstörung von höchster Liebe geleitet. Punktgenau.

 

Das Leben ist immer für uns. Nie gegen uns.

 

Erneut und doch wie zum ersten Mal erlebte ich wie es sich anfühlt, wenn die Kraft der Seele das bewusste Leben übernimmt und der Geist, Verstand und die Gefühle das Ruder dankbar abgeben, denn sie wissen, dass sie mit ihrem Latein am Ende sind.

Surrender. Loslassen. Ablassen. Die Seele machen lassen.

 

Die Seele weiß immer was zu tun ist.

Unsere Seele ist eine himmlische Naturgewalt voller Klarheit, Liebe und Weisheit. Im Auge des Sturms ergriff ich mehrfach täglich die unsichtbare Hand der Schöpfung.

 

Mit dem einzigen Gebet, das helfen konnte: “Schöpfer. Zeig mir den Weg.” Und durch diese Türöffnung Einlass erhalten, konnte mich meine Seelenkraft Schritt für Schritt geleiten. 

 

Ein Seelen - Gedanke dachte sich wie ein Mantra: “Lieber Gott, lass mich die Wunder erlauben, die da sind. Danke, dass Du durch mich denkst und fühlst und handelst. ”

 

Und voller Demut erlebte ich tägliche Wunder. Kein Tag war vorhersehbar. Kein bewusstes Planen und Eingreifen möglich. Die Seele wusste, was zu tun ist: Bewusstseinsprünge. Im Inneren wie im Außen lichtvollste, liebevollste, ehrlichste Seelen-erleuchtetste Momente. Die heilende Kraft von Tränen und Tränen. Manchmal musste ich unter Tränen lächelnd (den das ist auch das Leben, lachen und weinen, am Besten gleichzeitig) an Gandalf, den weisen Zauberer, aus dem Herrn der Ringe denken, der sagte: "Nicht alle Tränen sind des Übels." Und diese Tränen, die meine Zellen und mein ganzes Selbst weinten, waren nicht des Übels. Sie waren Befreiung.

 

Die Erfahrung ist vollbracht. Das neue Plateau ist bestiegen. Pünktlich zum 01.01.2017.

Der göttliche Humor ist grenzenlos.

 

Erst ein paar Tage ist das her. Noch ganz frisch. Die alte, tiefe Wunde im Licht und ohne Macht.

 

Voranschreiten geschieht nebenbei. Das Leben, zu dem wir gehören, bleibt nie stehen.

 

Ich fließe mit. Wieder ein großes Stück mehr ich selbst. Wie ich jetzt bin. In der jetzigen Schwingung. Täglich weiter. Bis das nächste Plateau erreicht ist und eine neue Ära beginnt. 

 

Wann bin ich bisher aufgewacht zu mehr mir Selbst?

1995, 2001, 2009, 2011 und 2016.

 

Ob es das nächste Mal erst in ein paar Jahren sein wird, wenn die Numerologie wieder eine 9 ergibt?

Ich glaube nicht. Das nächste Mal werde ich die Zeichen wahrnehmen und das Leben nicht erst einen persönlichen Tsunami für mich kreieren lassen müssen.

Danke, liebes Leben. Es war eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte, aber Nein, danke :)!

 

_____________________________________________________________________________

 

Ich teile das mit Dir, weil ich weiß, dass wir alle solche Wachstumsschübe erleben.

Zeiten, in denen wir hinaus gewachsen sind aus einer Version unserer Selbst.

Und diese Version mit ihren Überzeugungen Vergangenheit sein möchte in unserer Lebensgeschichte. Das Leben gibt uns die Zeit und die Zeichen uns davon zu lösen und weiter zu gehen. Ob wir darauf hören liegt ganz an uns.

 

Vielleicht darf das Teilen meiner Erfahrung dazu beitragen, dass Du inne hältst. Er-wa(e)chst und das Leben somit ablassen darf von Dir einen persönlichen Wirbelsturm zu senden.

 

 

 

Das ist der Anfang des Dialoges mit Dir selbst.

Deine Seele wird ab dann hervortreten und Dich wissen lassen, was zu tun ist.

 

Wir brauchen nur die ersten Schritte zu machen. Der Rest folgt daraus.

 

Unsere Seele ist immer für uns.

Denn das ist, wer wir wirklich sind.

Seelen (Lichtwesen) in einer menschlichen Erfahrung.

Lass uns diese Erfahrung zu einer wunderschönen machen.

 

2017, ich liebe Dich jetzt schon.

 

Von Herz zu Herz,

 

 

 

Please reload

Highlight:

Die Reise eines Heilers.

March 18, 2019

1/2
Please reload

Blog Posts:
Please reload

Finde Beiträge mit Hilfe von Suchwörtern:
Lass uns in Kontakt bleiben:
Theta Spirit auf Facebook
Theta Spirit auf Facebook
Theta Spirit auf Facebook
Theta Spirit bei Google+
Theta Spirit bei Google+
Theta Spirit bei Google+
Theta Spirit auf Instagram
Theta Spirit auf Instagram
Theta Spirit auf Instagram