© 2011 - 2019 by Theta Spirit

Made with 

Blogbeitrag

Alles auf Start zum Neuen Jahr.

29 Dec 2018

Jahreswechsel Ahoi:

 

 

Und vielleicht geht es Dir ein bisschen bunt in der intensiven Zeit der Rauhnächte? Und Du hast das Bedürfnis Deinen Kopf ein wenig zu sortieren?

Kollektiv ist das die Zeit jedes Jahr wo man Vorsätze fast, sein Leben überdenkt und dem Gedanken mehr Gewicht gibt: "Ich mache das Beste aus meinem Leben."

Ein gutes Leben zu leben, den eigenen Vorstellungen gemäß - ist offenbar kein Selbstläufer (=läuft von alleine), sondern braucht Einsatz und unsere volle Aufmerksamkeit.

Wie wunderbar jetzt genau diese Zeitqualität zu nutzen, um Energie auf das eigene Jahr und die eigene Lebensreise zu lenken.

Als Vorbereitung für unser gemeinsames Silvester-Event (aber auch darüber hinaus) kommen hier 3 Schritte, die Du jetzt tun kannst, um mehr Energie für Deine Manifestationskraft zu befreien.

 

Alles was Du dafür brauchst = Stift, Papier, Dich & ein bisschen Zeit.

 

1. Schritt: Lass das Jahr Revue passieren - Monat für Monat

 

Was war im Januar 2018? Wie habe ich den Monat erlebt?

Notiere Dir alles für Dich Bedeutsame.

Und gehe so alle 12 Monate durch, um Dir einen Überblick zu schaffen wie dieses Lebensjahr für Dich war.
Seit vielen Jahren mache ich das jedes Jahr vor Silvester und nehme mir ein paar Stunden, um mich zu erinnern, was ich alles erlebt habe.  

Ich schreibe es in ein Buch, in dem sich so die Jahre sammeln und es ist wunderschön jedes Jahr darin zu blättern und zu lesen, was alles so passiert ist. An Schönem, Herausforderndem, Schmerzhaftem und all dem was Leben ausmacht. Und vor allem die Veränderungen zu bemerken, die großen wie kleinen Schritte, die man gemacht hat.

 

 
Am Ende Deines Jahresrückblickes hast Du bestimmt ein klares Gefühl dafür wie 2018 für Dich war.

 

Dein Gewinn =

Klarheit

Erkenntnisse

Wertschätzung

Dankbarkeit + Liebe für Dich Selbst und Deine Lebensreise.

 

2. Schritt der Selbsterkenntnis:

An welche Erfahrungen von 2018 habe ich Anker gelegt?

 

Jetzt wo Du die großen Ströme, Themen und Überschriften dieses Jahres siehst machen sich auch automatisch die Gefühle, die damit verbunden sind bemerkbar.

Nimm die Position des Beobachters ein und spüre welche Beurteilung Du den Erfahrungen gibst:

Bedauerst Du das xy so war wie es war?

Wenn Du 2018 nochmal leben könntest was würdest Du anders machen?

Ärgerst Du Dich über xy (Dich selbst, jemanden)?

 

Schreibe Dir auch das auf. Mit der Absicht es aus dem Schatten ins Licht zu holen.

 

Wenn wir auf unzufriedene Art auf unser Leben zurückschauen lassen wir kleine oder große Energiepäckchen von uns in der Situation oder bei der Person. Wir haften der Vergangenheit an, die war wie sie war und verlangsamen unser Vorwärtskommen.

 

 

 

Alles, was es braucht ist einen Perspektiven-, und damit Spurwechsel:

Was konntest Du aus diesen Erfahrungen lernen? Oder was könntest Du daraus lernen, wenn Du es zuließest?

Was wollte aus höherer Sicht die Situation, die Person Dir helfen zu lernen?

Den das Leben ist IMMER für uns.

 

Das Ziel ist in Frieden und Akzeptanz zu kommen mit allem was war.

Daraus zu lernen und vorwärts zu gehen.

Wenn Du ThetaHealing® praktizierst oder Sitzungen nimmst, dann weißt Du das dieser Prozess ein Schlüssel-Aspekt des Heilens ist.

 

 

3. Schritt: Raus mit allem Unnützen - Platz für Neues

Anders ausgedrückt: Neujahres-Putz.

Keines unsere Lieblingswörter. Geht mir auch so.

Aber aus dem Wissen heraus betrachtet, dass alles Energie ist.

Jeder Gedanke, jeder Gegenstand.

Das ist nichts was wir wählen - es ist einfach so. Was wir entscheiden ist, ob die Dinge mit denen wir uns umgeben uns nähren oder nicht.

Ähnlich wie bei der Nahrungsaufnahme. Essen wir Nährstoffe, die uns Energie geben? Oder nehmen wir Dinge in uns auf, die unserem Körper nur Energie nehmen, da sie in Wahrheit leer sind? 

 

 

Unser Zuhause ist eine Ansammlung von Dingen und damit von Energien.

Unser Zuhause spiegelt unseren inneren Zustand.

Je mehr unnötige Dinge, je mehr Chaos desto mehr Gedanken-durcheinander in uns.

 

Vianna sagte einmal, dass die Einzige Ausrede, die ein unordentliches Zuhause entschuldigt, kleine Kinder sind.

Alles andere ist Bequemlichkeit und hinderliche Lebenseinstellungen.

Na dann 😀.

 

Ist Dein Zuhause klar und ordentlich? Alles hat seine Struktur und hilft Dir in Deinem Alltag? Falls nicht, dann ist es eine gute Idee Dein Zuhause und die Energie, die es für Dich bereithält neu zu gestalten.

Einfach gesagt: Raus mit allem, das Du nicht magst, nicht liebst, Dir nicht dient und keinen Zweck erfüllt.

 

Du wirst sehen wie es Deinen Geist klärt und sich positiv auf Dein ganzes Energiefeld auswirkt.

 

Ich wünsche Dir ganz viel Freude mit den 3 Schritten und vor allem bei all dem, was Du dadurch an Energie gewinnst & Wundervolles kreierst!

 

 

 

 

Please reload

Highlight:

Die Reise eines Heilers.

March 18, 2019

1/2
Please reload

Blog Posts:
Please reload

Finde Beiträge mit Hilfe von Suchwörtern:
Lass uns in Kontakt bleiben:
Theta Spirit auf Facebook
Theta Spirit auf Facebook
Theta Spirit auf Facebook
Theta Spirit bei Google+
Theta Spirit bei Google+
Theta Spirit bei Google+
Theta Spirit auf Instagram
Theta Spirit auf Instagram
Theta Spirit auf Instagram